Unternehmen

Frankreich stärkt Versorger EDF mit Milliardenspritze

Dienstag, 15. Januar 2013, 07:43 Uhr

Die französische Regierung überweist dem staatlichen Versorger Electricite de France (EDF) 4,9 Milliarden Euro, damit der seinen Kunden Vergünstigungen einräumen kann. Neben Sondertarifen für besonders arme Stromverbraucher werden mit dem Geld auch Sonderausgaben für die Förderung von erneuerbaren Energien übernommen. Für die Börse ist das ein gutes Zeichen: Mit der Entscheidung verschwindet für die Anleger ein großes Maß an Unsicherheit. EDF-Aktien schossen am Montag um rund fünf Prozent in die Höhe.

Auf dem Unternehmen...