Mittwoch, 16. Januar 2013, 08:02 Uhr

Die Welt in Bildern: 15. Januar

image

GENAU HINGESCHAUT: Ein französischer Soldat blickt am Dienstag in den Lauf eines Panzers auf einer Luftwaffenbasis in Bamako, Mali. Frankreich hatte am Dienstag mit Luftangriffen versucht, die Islamisten aus einer auf dem Land gelegenen Stadt zu vertreiben. Im Kampf gegen die Al-Kaida-Rebellen will die Regierung in Paris nun noch mehr Soldaten in das Land schicken. Joe Penney/Reuters

image

ZUGWRACK: Polizisten begutachten am Dienstag in Stockholm einen Zug, der in ein Wohnhaus gekracht ist. Eine junge Frau, die die Waggons säubern sollte, hatte die Bahn zuvor gestohlen und war mit ihr losgefahren. Die Beamten erklärten, eine Person sei in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Gegen diese Person werde wegen Gefährdung der Öffentlichkeit ermittelt. Jonas Ekstromer/Scanpix Sweden/Reuters

image

GEHÖRNT: Zuschauer beobachten am Dienstag den Kampf zweier Wasserbüffel beim Magh Bihu-Festival in Ahotguri, Indien. Anupam Nath/Associated Press

image

KAUM ZU ERKENNEN: Ein Pärchen läuft am Dienstag eine Straße in Peking entlang. Beide tragen Masken, um sich vor der schmutzigen Luft zu schützen. Wang Zhao/Agence France-Presse/Getty Images

image

IM SPIEL: Der Schweizer Tennisspieler Roger Federer spielt am Dienstag während der Australien Open in Melbourne gegen den Franzosen Benoit Paire. Federer gewann das Spiel. Ryan Pierse/Getty Images

image

ZUR RUHE GEKOMMEN: Ein Hahn läuft am Dienstag am Sterbebett der bekannten indischen Künstlerin Jasuben Shilpi vorbei. Shilpi war auch als Bronze-Frau des Landes bekannt. Sie war an einem Herzinfarkt gestorben. Bekannt wurde Shilpi durch Skulpturen - unter anderem vom Gandhi und Martin Luther King Jr. Sam Panthaky/Agence France-Presse/Getty Images

image

WRACK: Männer inspizieren am Dienstag die Überbleibsel eines Militär-Zuges, der 20 Meilen vor Kairo verunglückt war. 19 ägyptische Soldaten kamen ums Leben, mehr als 100 Menschen wurden verletzt. Mohamed Abd El Ghany/Reuters

image

EIN MANN UND SEIN HUND: Ein Hindu blickt am Dienstag im indischen Allahabad gemeinsam mit seinem Hund auf die vorbeigehenden Menschen. Manish Swarup/Associated Press

image

NATÜRLICHE UMGEBUNG: Eine Einheimische steht am Dienstag in einem indianischen Museum in Rio de Janeiro. Besetzer des Hauses, die in dem verlassenen Museum leben, protestieren gegen die geplante Räumung. Anlässlich der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien soll dort ein Parkplatz entstehen. Pilar Olivares/Reuters

image

MITTEN IM SCHUTT: Ein Kämpfer der syrischen Armee sitzt am Dienstag mit seinem Gewehr auf einem Schutthaufen in Ain Tarma, einem Ortsteil von Damaskus. Goran Tomasevic/Reuters

image

RELIGIÖSES RITUAL: Hindu-Priester nehmen am Dienstag an einer Zeremonie am Ufer des Ganges teilt. Daniel Berehulak/Getty Images

printed