International

Spanischer Frust entlädt sich an Chinesen

Aktualisiert Dienstag, 20. November 2012, 16:39 Uhr

Die „Operation Kaiser" wurde den Chinesen zum Verhängnis. Im Oktober verhaftete die spanische Polizei 58 chinesische Staatsbürger und 25 weitere Verdächtige. Sie wirft den Beschuldigten vor, zu einem kriminellen Ring zu gehören, der in Spanien Steuern auf importierte chinesische Waren hinterzieht und die Produkte mit enormen Gewinnen verhökert. Angeführt wird die Gruppe von einem prominenten chinesischen Geschäftsmann. Ein Termin für die Gerichtsverhandlung wurde noch nicht angesetzt.

Dafür ist die Vorverurteilung...