Donnerstag, 22. November 2012, 04:25 Uhr

Präsidenten und ihre Truthähne

Es gibt in den USA ein Ritual, das fest im politischen Kalender verankert ist. Jedes Jahr zu Thanksgiving, dem amerikanischen Erntedankfest, rettet der Präsident einen Truthahn vor der Bratröhre. Ein Rückblick auf glückliche Vögel und ihre stolzen Retter.

image

1946 war noch ein schlechtes Jahr für Truthähne. Präsident Harry Truman (Mitte) wird in Washington ein bereits bratfertiger Vogel übergeben. Gamma-Keystone via Getty Images

image

Nur wenige Tage vor seiner Ermordung im Jahr 1963 begutachtet John F. Kennedy den von ihm begnadigten Truthahn. Er gilt als Begründer dieser modernen amerikanischen Tradition. Bettmann/Corbis

image

Lyndon B. Johnson erhält 1967 im Weißen Haus seinen Truthahn von der US-Landwirtschaftslobby. Everett Collection

image

Etwas widerwillig reagiert der Truthahn auf seinen Retter Richard Nixon (2. von links) in diesem undatierten Foto. Everett Collection

image

1984 fliegen sogar Federn. Präsident Ronald Reagan (Mitte) geht in Deckung. Scott Stewart/Associated Press

image

Die achtjährige Shannon Duffy übergibt 1989 den Truthahn an George Bush. In diesem Jahr stiftet der Präsident den Vogel einem Streichelzoo im Bundesstaat Virginia. Marcy Nighswander/Associated Press

image

1996 heißt der Truthahn „Carl". Bill Clinton ist von dem Prachtkerl sichtlich begeistert. AFP/Getty Images

image

Der Truthahn wurde über die Jahre immer mehr zum Medienstar. Hier gibt „Carl" 1996 Reportern ein Interview. Reuters

image

2001 bekommt George W. Bush mit „Liberty" ein besonders neugieriges Exemplar überreicht. Kevin Lamarque/Reuters

image

Böse Blicke von Präsident Bush erntet dieser Vogel, nachdem er die Rede seines Retters unterbrochen hat. Alex Wong/Getty Images

image

Sasha (Mitte) und Malia Obama schauen noch etwas skeptisch bei der ersten Truthahn-Zeremonie ihres Vaters Barack Obama 2009. Alex Wong/Getty Images

image

2010 bereitet sich ein Truthahn in einem Washingtoner Nobelhotel auf seinen großen Auftritt vor. Es gibt übrigens stets noch einen Ersatz-Vogel, falls eines der Tiere Lampenfieber bekommt. Saul Loeb/AFP/Getty Images

image

Eine Frage der nationalen Sicherheit waren auch in diesem Jahr die beiden ausersehenen Truthähne, die von Sicherheitsleuten bewacht wurden. Nikki Fox/The Daily News-Record/Associated Press

warmth