International

Todesdrohung für griechischen Finanzminister

Dienstag, 5. Februar 2013, 07:05 Uhr

ATHEN—Die Polizei ermittelt wegen einer Todesdrohung an den griechischen Finanzminister Yannis Stournaras. Dieser hatte am Montag einen dubiosen Briefumschlag mit einem 9-Millimeter-Geschoss zugesandt bekommen, der aber schon in der Poststelle des Ministeriums abgefangen wurde. Außerdem befand sich nach Polizeiangaben in dem Brief eine Warnung, das Vermögen der griechischen Bürger nicht anzutasten.

Eine bislang unbekannte Gruppe namens „Kretische Revolution" bekannte sich zu dem Schreiben, teilte die Polizei mit. Die...

Exklusiv für Abonennten