Unternehmen

Liberty Global mischt britischen Pay-TV-Markt auf

Mittwoch, 6. Februar 2013, 03:29 Uhr

Die Karten auf dem internationalen Bezahlfernsehmarkt werden neu gemischt. Der US-Medienkonzern Liberty Global meldete am Dienstag, dass er den britischen Kabelnetzanbieter Virgin Media für 16 Milliarden US-Dollar kaufen werde. Mit der Übernahme wird der britische Bezahlfernseh-Marktführer BSkyB erheblich Konkurrenz bekommen. Analysten sehen die britische Kommunikations- und Medienbranche bereits vor ihrer größten Umwälzung seit Jahren.

Laut einer gemeinsamen Erklärung der beiden Konzerne wird Liberty Global den Kauf in...