Aktualisiert Mittwoch, 19. Dezember 2012, 19:43 Uhr

Die Giganten der Meere - und ihre Häfen

In der deutschen Containerschifffahrt zeichnet sich womöglich eine Großfusion zwischen den beiden führenden Reedereien Hapag-Lloyd und Hamburg Süd ab. Die Branche befindet sich in einer konjunkturellen Flaute und leidet unter starker Konkurrenz und Überkapazitäten. Dennoch faszinieren die Giganten der Meere. Wir zeigen die größten Schiffe der Welt.

image

Die Marco Polo der französischen Reederei CMA CGM ist zurzeit das größte Containerschiff der Welt. Mitte Dezember lief sie auf ihrer Jungfernfahrt den Hamburger Hafen an. dapd

image

Bemessen wird die Größe von Containerschiffen nach dem Fassungsvermögen von Standardcontainern, kurz TEU. Die Marco Polo als Schiff der Klasse Triple-E hat eine Kapazität von über 16.000 TEU und ist 396 Meter lang. dapd

image

Mit 396 Metern Länge und einer Breite von 54 Metern ist die Marco Polo größer als das größte Passagierschiff der Welt, die Queen Mary 2 (345 Meter Länge), und der US-Flugzeugträger USS Enterpreise (341 Meter). dapd

image

Die Marco Polo wird nicht lange das größte Containerschiff der Welt bleiben. Schon im kommenden Jahr will Maersk in Südkorea dieses Riesenschiff mit einem Fassungsvermögen von 18.000 Standardcontainern fertigstellen werden. Maersk

image

Sie ergatterte 2006 den Titel des größten Containerschiffs der Welt: Die Emma Maersk mit einem Fassungsvermögen von 15.000 TEU. Mit 397,7 Metern ist sie länger als die Marco Polo. Die dänische Maersk Line gilt als größte Containerschiff-Reederei der Welt. dapd

image

Bis 2006 war die Xin Los Angeles mit 9.580 TEU das größte Schiff der Welt. Sie wurde in Samsung, Koje, Südkorea gebaut und gehört der chinesischen Reederei CSCL. Hier zu sehen: Ihr Schwesternschiff Xin Shanghai. Tobias1983/Wikimedia Commons

image

Das viertgrößte Schiff der Welt gehört ebenfalls einem chinesischen Reeder: COSCO. Die Cosco Guangzhou kann bis zu 9.469 Container laden. Gebaut wurde auch sie in Südkorea. Wikipedia

image

In Südkorea und Japan sind die meisten Werften angesiedelt, die große Containerschiffe mit einem Fassungsvermögen über 7.000 TEU bauen. In Europa macht das nur eine: die Odense Staalskibsværft in Dänemark. Maersk

image

Auch die größten Häfen der Welt liegen mittlerweile in Asien. Schanghai führt die Liste mit einer Umschlagsleistung von 31,4 Millionen TEU im Jahr an, gefolgt von Singapur und Hongkong (29,9 bzw. 24,4 Millionen TEU). Dieses Schiff im Hafen von Schanghai hat die weltweit größten Containerbrücken an Bord. Die 1.800 Tonnen schweren Stahlkräne gingen Ende 2011 nach Wilhelmshaven, zum Eurogate-Container-Terminal des Jade-Weser-Ports. dapd

image

Der größte Containerhafen Europas ist Rotterdam. Mit einer Umschlagleistung von 11,9 Millionen TEU liegt er weltweit auf Platz 10. Hamburg ist mit seinen 9 Millionen TEU mittlerweile auf Rang 14 abgerutscht. ECT

image

Die riesigen Containerschiffe der neueren Generationen sind mittlerweile zu groß für den Hamburger Hafen, um dessen Fahrrinnen-Ausbau - die Elbvertiefung - erbittert gestritten wird. dapd

image

Die Superlativen gehen weiter: Die längste Container-Route nach Fahrplan hat eine Umlaufzeit von 15 Wochen. Es ist der AE-4 Dienst von Maersk-Sealand. Die Strecke geht von der US-amerikanischen Ostküste über das Mittelmeer, den Suezkanal nach Singapur, Hongkong (hier zu sehen), Taiwan an die Westküste der USA. Maersk

businesses