Montag, 24. Dezember 2012, 12:08 Uhr

Wie erschafft man einen Lego-Hobbit?

Spezielle Lego-Bausätze zu Filmen wie „Krieg der Sterne" oder „Der Hobbit" benötigen viele Jahre der Vorbereitung. Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen von Lego, wo die Fantasiewelten aus Plastik entstehen.

image

Der Eingang zur Lego-Fabrik im dänischen Billund. Laerke Posselt for The Wall Street Journal

image

Die kreativen Köpfe hinter den Hobbit-Bausätzen. Von links:. From left: Hans Henrik Sidenius, Jordan David Scott, Nicholas Grooves, Djordje Djordjevic und Bjarke Lykke Madsen. Laerke Posselt for The Wall Street Journal

image

Die frühen Skizzen für die Figuren. Laerke Posselt for The Wall Street Journal

image

Die frühen Skizzen für die Figuren. Laerke Posselt for The Wall Street Journal

image

Ein Blick in die Lego-Fabrik. Laerke Posselt for The Wall Street Journal

image

Aus diesem Plastik entstehen später die Bausteine. Laerke Posselt for The Wall Street Journal

image

Im Hobbit-Universum ist Grün die wichtigste Farbe. Laerke Posselt for The Wall Street Journal

image

In dieser MAschine werden die Hobbitköpfe geformt. Laerke Posselt for The Wall Street Journal

image

So entstehen Legosteine. Laerke Posselt for The Wall Street Journal

image

Rohlinge für die Körper der FIguren. Laerke Posselt for The Wall Street Journal.

image

Hobbitköpfe aus Lego. Laerke Posselt / Moment

image

Auch Gollum gibt es in der Lego-Welt. Laerke Posselt / Moment

image

Bilbo Beutlins Hobbithöhle als Bausatz. Laerke Posselt for The Wall Street Journal

image

Der "Angriff der Warge". Laerke Posselt for The Wall Street Journal

image

"Flucht im Fass". Laerke Posselt for The Wall Street Journal

image

Die Lego-Fabrik im dänischen Billund. Laerke Posselt for The Wall Street Journal.