Unternehmen

Ryanair muss Anteil an Aer Lingus abbauen

Mittwoch, 28. August 2013, 10:48 Uhr

LONDON – Die britische Wettbewerbsbehörde macht dem Billigflieger Ryanair bei Aer Lingus endgültig einen Strich durch die Rechnung. Ryanair müsse den 28,9-prozentigen Anteil an dem Wettbewerber auf 5 Prozent abbauen, bestätigte die Behörde am Mittwoch ihren vorläufigen Prüfbericht vom Frühjahr. Die hohe Beteiligung von Ryanair an Aer Lingus schränke den Wettbewerb auf den Flugrouten zwischen Großbritannien und Irland ein. Damit sind die Iren damit gescheitert, wenigstens die fast 30 Prozent an Aer Lingus zu behalten.

...