Unternehmen

BP will Ostseepipeline bis nach Großbritannien führen

Sonntag, 25. November 2012, 19:35 Uhr

LONDON - BP führt erste Gespräche mit dem Konsortium Nord Stream über eine Verlängerung der Ostseepipeline von Deutschland bis nach Großbritannien. Das Interesse des britischen Ölkonzerns, mit dem Konsortium unter Führung der russischen Gazprom ins Geschäft zu kommen, ist nicht neu.

Bislang war dies jedoch durch Aktionärsvereinbarungen beim russischem Joint Venture TNK-BP ausgeschlossen. In Russland konnte BP nur über TNK-BP aktiv werden. Nach dem Verkauf ihres 50-Prozent-Anteils an die russische Rosneft - die Transaktion...

printed