Aktualisiert Montag, 26. November 2012, 06:18 Uhr

Die Welt in Bildern: 25. November

image

DAGEGEN: Spanier machen vor dem Opernhaus in Madrid Stimmung gegen die Drohung Kataloniens, ein Unabhängigkeitsreferendum zu erwirken. Am Sonntag, zufällig dem 37. Todestag des spanischen Diktators Francisco Franco, fanden in der Region Katalonien Wahlen statt. Daniel Ochoa de Olza/Associated Press

image

SCHLAMM: Schiitische Muslime im Iran haben sich am Sonntagmorgen zum religriösen Trauertag Aschura rituell mit Schlamm eingerieben. Behrouz Mehri/AFP/Getty Images

image

TÖDLICHE FLAMMEN: Feuerwehrleute versuchten am Samstagabend ein Feuer zu löschen, das in einer achtstöckigen Textilfabrik in Bangladesch nördlich der Hauptstadt Dhaka ausgebrochen war. Mindestens 120 Menschen kamen in den Flammen ums Leben. Polash Khan/Associated Press

image

BLICK ÜBER DIE TRÜMMER: ein palästinensischer Junge schaute am Sonntag vom Dach eines zerstörten Hauses über Gaza-Stadt. Nach Schätzungen der Vereinten Nationen wurden während des achttägigen Konfliktes 10.000 Häuser zerstört oder beschädigt. Die militante Palästinenserorganisation Hamas sagt, dass 8.000 Häuser getroffen wurden, 500 davon seien zerstört oder stark beschädigt. Bernat Armangue/Associated Press

image

GEWALT: Eine Frau steht vor einem Wandbild mit Figuren und Namen von 107 Frauen, die im Jahr 2012 in Italien von Männern getötet wurden. Die Aktion ist Teil des Internationalen Tags zur Beendigung von Gewalt gegen Frauen. Filippo Monteforte/AFP/Getty Images

image

AUSSCHREITUNGEN: Ein Demonstrant streckt die Finger zum Siegeszeichen in die Luft bei Protesten gegen die Selbstermächtigungsgesetze des Präsidenten Mohammed Mursi. Mohamed Abd El Ghany/Reuters

image

AFFENBUFFET: Ein Affe spielt mit den Haaren einer Thailänderin beim so genannten Affen-Buffet-Festival in einem Tempel rund 100 Kilometer nördlich von Bangkok. Chaiwat Subprasom/Reuters

image

EISFLUG: Die russischen Eiskunstläufer Anastasia Martiuschewa and Alexei Rogonow bei ihrer Darbietung während des NHK-Wettbewerbs in Japan am Sonntag. Das russische Konkurrenzpaar Vera Bazarowa and Juri Larionow gewann den Wettkampf und wird nächsten Monat beim Grand-Prix-Finale antreten. Kim Kyung-Hoon/Reuters

Fred