Unternehmen

Haniel stößt Anteile an Metro und Celesio ab

Dienstag, 27. November 2012, 20:07 Uhr

Stephan Gemkow, der neue Chef des Familienkonzerns Haniel, macht Ernst mit dem Schuldenabbau: Die Duisburger wollen Anteile an ihren beiden wichtigsten Beteiligungen Metro und Celesio verkaufen. Zusammen mit der geplanten Veräußerung weiterer Randaktivitäten wie etwa Immobilien im Volumen von rund 150 Millionen Euro soll die Verschuldung "deutlich" unter zwei Milliarden Euro gesenkt werden. Derzeit drücken Haniel Verbindlichkeiten von 2,4 Milliarden Euro.

Bei den Anteilsverkäufen von Metro und Celesio handelt es...

Exklusiv für Abonennten