Unternehmen

Thomas Cook holt operativ gegenüber TUI auf

Donnerstag, 7. Februar 2013, 10:10 Uhr

Europas Reiseriesen haben im Spätherbst wie üblich hohe Fehlbeträge eingeflogen. Branchenführer TUI Travel schrieb vor allem wegen eines Sondereffektes höhere Verluste. Operativ läuft es nach wie vor rund. Der angeschlagene Verfolger Thomas Cook steckt zum Auftakt seines Geschäftsjahres zwar erneut tief in den Miesen. Die seit rund zwei Jahren laufende Sanierung zeigt aber erste Erfolge.

Bei TUI Travel vergrößerten vor allem neue Buchungsvorschriften für Leerflüge das saisontypische Minus. Rechnet man diesen Sondereffekt...

binomial