entry

Unternehmen

Statoil weitet seine Investitionen aus

Donnerstag, 7. Februar 2013, 11:08 Uhr

OSLO – Der norwegische Öl- und Gaskonzern Statoil hat im vierten Quartal insgesamt mehr gefördert als erwartet. Unter dem Strich brach der Nettogewinn des vom Staat kontrollierten Unternehmens in den drei Monaten per Ende Dezember allerdings um nahezu die Hälfte auf 12,98 Milliarden norwegische Kronen, das sind umgerechnet 1,75 Milliarden Euro, ein. Der Grund: Im Vorjahr hatte ein Sondergewinn von 8,5 Milliarden Kronen aus dem Verkauf von Vermögenswerten den Gewinn aufgebläht.

Das bereinigte Ergebnis, das...