Unternehmen

Sprint macht erneut Milliardenverlust

Donnerstag, 7. Februar 2013, 14:19 Uhr

Der amerikanische Mobilfunkanbieter Sprint Nextel hat im vierten Quartal erneut einen Milliardenverlust eingefahren. Teuer kamen dem Konkurrenten der Telekom-Tochter T-Mobile USA die hohen Kosten im Zusammenhang mit der Abwicklung des älteren Nextel-Netzwerks zu stehen. Auf der anderen Seite legte der Umsatz zu und das Unternehmen verdiente am einzelnen Kunden mehr als zuvor.

Im Zeitraum von Oktober bis Dezember betrug der Verlust von Sprint unter dem Strich wie vor Jahresfrist 1,3 Milliarden Dollar. Der Verlust je Aktie...

Grand