Unternehmen

Dell will Bargeld aus dem Ausland zurückholen

Freitag, 8. Februar 2013, 10:17 Uhr

Der Computerkonzern Dell will im Zuge seines Rückzugs von der Börse Geld aus der Kasse seiner Tochterfirmen holen. Rund 7,4 Milliarden Dollar - größtenteils aus dem Ausland - sollen die Töchter auf den Mutterkonzern übertragen, wie aus einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC am Mittwochabend hervorgeht. Die "Zielsumme" der Transfers beläuft sich demnach auf 7,4 Milliarden, das mögliche Limit liegt bei 8,1 Milliarden Dollar. Der Konzern aus Round Rock in Texas hatte am Dienstag seiner 24,4 Milliarden Dollar schweren Übernahme durch das Management und die Beteiligungsgesellschaft Silver Lake Partners...

sick