Unternehmen

Thyssen-Krupp baut mindestens 2000 Stellen ab

Freitag, 8. Februar 2013, 12:47 Uhr

Der Stahl- und Technologiekonzern Thyssen-Krupp will bei seiner schwächelnden europäischen Stahlsparte hart durchgreifen. Stellenstreichungen und anderen Maßnahmen sollen bis zum Geschäftsjahr 2014/15 Einsparungen von rund 500 Millionen Euro bringen. Das Programm mit dem Namen "Best in Class - reloaded" (BiC)" soll die Profitabilität und die Wettbewerbsfähigkeit des Stahlbereichs nachhaltig verbessern. Im vergangenen Geschäftsjahr 2011/12 hatte Steel Europe nur eine bereinigte EBIT-Marge von 2,2 Prozent erreicht...

ceiling