Dienstag, 27. August 2013, 08:03 Uhr

UN-Inspektoren im Einsatz in Syrien

image

Der Konvoi der UN-Inspektoren verlässt am Montag Damaskus, um einen der Schauplätze des mutmaßlichen Giftgas angriffs zu untersuchen. Reuters/Khaled al-Hariri

image

Die UN-Abrüstungsbeauftragte Angela Kane verlässt das Hotel in Damaskus. Der mutmaßliche Giftgasangriff ereignete sich am vergangenen Mittwoch; erst am Sonntag erfolgte aber die Genehmigung der Syrischen regierung für die Inspektionen. T Associated Press

image

Anwohner haben sich um den Konvoi im Ort Mouadhamija südwestlich von Damaskus versammelt. Hier soll der Angriff mit Chemiewaffen stattgefunden haben. Abo Alnour Alhaji/Reuters

image

Ein Youtube-Video zeigt einen UN-Inspektor (Mitte), der sich die Aussagen von Anwohner anhört. Das Team besuchte zwei Krankenhäuser, nahm Proben und befragte Überlebende und Ärzte, wie UN-Generalsekretär Ban Ki Moon berichtete. You Tube via Agence France-Presse/Getty Images

image

Im Youtube-Video ist der Besuch der Inspektoren im Krankenhaus zu sehen. You Tube via Agence France-Presse/Getty Images

image

Ein UN-Inspektor nimmt die Aussagen eines Mannes im Krankenhaus auf. You Tube via Agence France-Presse/Getty Images

image

Hier sammelt einer der Chemiewaffen-Experten in Mouadhamija Beweise. Zuvor waren die Inspektoren von nicht identifizierten Heckenschützen beschossen worden. Ahmad Alshami/Reuters

image

Die UN-Inspektoren besuchen ein Krankenhaus.Nach dem Beschuss durch die Heckenschützen kehrten die Inspektoren zunächst nach Damaskus zurück, kamen am Nachmittag aber für drei weitere Stunden nach Mouadhamija. Abo Alnour Alhaji/Reuters