Unternehmen

PC-Flaute lässt Umsatz von HP fallen

Aktualisiert Donnerstag, 22. August 2013, 07:29 Uhr

Der Computerkonzern Hewlett-Packard (HP) tut sich schwer damit, wieder auf Kurs zu kommen. Selbst die Chefin ist enttäuscht und verabschiedete sich bei der Vorlage der Zahlen für das dritte Quartal von den Wachstumsplänen für 2013/14. Aktionäre zweifeln nun daran, dass HP den Turnaround schafft. Sie schicken die Aktie nachbörslich auf Talfahrt.

CEO Meg Whitman erwartet im kommenden Geschäftsjahr kein Wachstum mehr. Der Umsatz werde wahrscheinlich nicht steigen, sagte sie. Im Mai hatte sie dies noch für möglich gehalten....