Märkte

Fondsmanager wetten auf Einigung im Schuldenstreit

Montag, 21. Januar 2013, 11:46 Uhr

Um den 1. März herum dürfte es so weit sein – dann wird die US-Regierung kein Geld mehr haben, um ihre Ausgaben zu begleichen. Es sei denn, die Kongressabgeordneten einigen sich auf die Erhöhung der Schuldengrenze. Einige Geldmarkt-Fondsmanager bleiben gelassen - sie sehen gerade jetzt die Gelegenheit für den Kauf von US-Staatsanleihen mit kurzer Laufzeit.

Sollten Republikaner und Demokraten keine Einigung erzielen, wird die Regierung eventuell offene Rechnungen nicht fristgerecht begleichen können und auch bei einigen...