interpretation

Märkte

Anleger sollten den US-Dollar noch nicht abschreiben

Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:04 Uhr

Anleger sollten jetzt nicht das Vertrauen in den US-Dollar verlieren. Auch wenn die Niedrigzinspolitik der US-Notenbank auf den ersten Blick gegen den Greenback spricht, könnte die US-Währung bald wieder als sicherer Hafen gefragt sein. Dazu dürfte nicht zuletzt das Ergebnis der italienischen Wahlen beitragen, das die Schuldenkrise in der Eurozone wieder ins Bewusstsein der Märkte gerückt hat.

Oberflächlich betrachtet hat US-Notenbankchef Ben Bernanke den Dollar-Bullen mit seiner Stellungnahme vor dem Bankenausschuss des...