Deutschland

Gesetz zum ultraschnellen Handel nimmt erste Hürde

Donnerstag, 28. Februar 2013, 11:38 Uhr

BERLIN – Die Regelungen zur Beschränkung des Hochfrequenzhandels von Wertpapieren haben den Bundestag passiert. Mit ihnen soll der superschnelle Computerhandel unter die Bankenaufsicht gestellt werden. Allerdings konnte sich die Opposition mit ihrer Forderung nach einer Mindesthaltedauer vor einem Verkaufsorder nicht durchsetzen. Der Bundesrat kann das Gesetz aber noch blockieren.

Mit dem Gesetz soll den besonderen Risiken des allein auf Computer gestützten Hochfrequenzhandels an den deutschen Börsen entgegengewirkt...

Exklusiv für Abonennten

Northern