Analyse

Wie die Fed die Schuldenpolitik der USA befeuert

Aktualisiert Sonntag, 30. Dezember 2012, 08:21 Uhr

Von der außergewöhnlichen Geldpolitik der US-Notenbank Federal Reserve profitieren nicht nur Kapitalanleger. Auch die amerikanischen Politiker zählen zu den Nutznießern.

Mitte vergangener Woche erklärte Finanzminister Timothy Geithner in einem Brief, dass die US-Regierung am 31. Dezember ihr Schuldenlimit erreichen werde - also die Grenze, ab der sie ohne Zustimmung des Kongress keine weiteren Kredite mehr aufnehmen darf. Aktuell...

Exklusiv für Abonennten