International

Ausschreitungen in Stockholm

Mittwoch, 22. Mai 2013, 03:35 Uhr

In der schwedischen Hauptstadt Stockholm ist es den zweiten Tag in Folge zu Ausschreitungen gekommen. Die Polizei nahm sechs Menschen fest, nachdem Gruppen marodierender Jugendlicher im nördlichen Vorort Husby Autos angezündet und Steine geschmissen hätten. Husby ist als sozialer Brennpunkt bekannt. Die Krawalle, die sich später auch auf ein Viertel im Süden ausweiteten, hatten sich offenbar am Tod eines 69-Jährigen durch Polizeischüsse in der Vorwoche entzündet.

Die Einsatzkräfte wurden nach eigenen Angaben mit Steinen...