faint

Analyse

Warum Squeeze-outs wieder attraktiv werden

Dienstag, 12. Februar 2013, 12:24 Uhr

Der deutsche Handelskonzern Douglas tut es, der Baustoffhersteller Dyckerhoff ebenso: Die Unternehmen sollen nach der Übernahme durch ihre Großaktionäre von der Börse verschwinden. Dazu sollen die restlichen Anteilseigner aus den Firmen herausgedrängt werden. Squeeze-out nennt man die Verdrängung. Und sie wird für Großaktionäre in Deutschland wieder attraktiver.

Glaubt man Experten, liegt das vor allem daran, dass in den vergangenen Jahren rechtliche Hürden gefallen sind und dass das Marktumfeld für Übernahmen wieder...